Herzlich Willkommen!

 

 

 
 
 


Barkhoff-Stiftung "RADIWIHAU"

Die Barkhoff-Stiftung "RADIWIHAU" fördert und gewährt als anerkannte mildtätige und gemeinnützige Stiftung Hilfe für Straßenkinder in Brasilien. Der Stifter trägt alle Verwaltungskosten. Somit wird Ihre Spende in vollem Umfang für das Projekt verwandt ( Barkhoff-Stiftung "RADIWIHAU").

 

Unser Projekt "Creche Frutos de Mães"

Zurzeit unterstützt die Barkhoff-Stiftung "RADIWIHAU" die Kindertagesstätte und Vorschule "Creche Escola Comunitária Frutos de Mães" im Armenviertel Massaranduba in Salvador da Bahia in Brasilien. Dort werden über 240 Kinder pädagogisch betreut und bekommen warme Mahlzeiten (Projekt „Creche Frutos de Mães“).

 

Vielen Dank für Ihre Spende!

Die Barkhoff-Stiftung „RADIWIHAU“ möchte sich ganz herzlich für die zahlreichen Spenden bedanken. Es konnte vielen Kindern und deren Müttern geholfen werden. Mit Ihrer Unterstützung haben wir den verzweifelten Familien neue Hoffnung gegeben, dass ihre Kinder irgendwann einmal ein Leben außerhalb der Armenviertel führen können.

 

Aktuelles

Vielen Dank an die Voigt-Schule in Göttingen

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Voigt-Schule in Göttingen . Der vorweihnachtliche Verkaufsstand im Kaufpark von Göttingen wurde inzwischen zur Tradition der Schule. Unter dem Motto „Füreinander – Miteinander“ verkauften Schüler und Lehrer an ihrem Stand wieder selbst gebastelte Weihnachtsdekoration. Seit drei Jahren unterstützen sie mit den Erlösen aus dem Weihnachtsverkauf unter anderem die Barkhoff-Stiftung „RADIWIHAU“ (Weihnachtsverkauf der Voigt-Schule).

 
 

Im Rahmen eines Adventsbasars in der Voigt-Schule Ende November 2007 wurde Rainer Barkhoff für die Stiftung ein Spendenscheck über € 6.000,00 überreicht.

Wir bedankten uns noch einmal sehr herzlich bei den engagierten Schülern und Lehrern der Voigt-Schule.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

 

Besuch in der Creche

Mitte Oktober 2007 wurde die „Creche Frutos de Mães“ erneut von dem Gründer der Barkhoff-Stiftung „RADIWIHAU“, Rainer Barkhoff, zusammen mit dem Beiratsmitglied Dino Barkhoff besucht.

Neben der Überprüfung der Investitionen stand vor allem die Erörterung der derzeitigen Situation des Kinderhauses im Mittelpunkt des Besuches.

Das Haus der Creche wurde teilweise renoviert und auch erweitert. Das lang angestrebte Projekt, eine Bäckerei zu errichten, wurde endlich verwirklicht. Es wurden Maschinen und sonstige Gerätschaften für die Bäckerei angeschafft und sie ist bereits in Betrieb. Zurzeit befindet sie sich aber noch in den Räumen der Creche. Da die Räume als Unterrichtszimmer benötigt werden, wird ein kleines Haus gebaut, das als Bäckerei und Verkaufsgeschäft dienen wird. Neben der Versorgung der Kinder in der Creche sollen auch die Bewohner des Armenviertels preisgünstig mit frischem Brot versorgt werden.

 
 

Die Stadt Salvador, die bisher die Creche mit Lebensmitteln versorgte, hat die Unterstützung stark reduziert. Umso wichtiger ist es, dass die Creche unabhängiger wird und ihr in Notzeiten Grundnahrungsmittel zu Verfügung stehen.

Eine Zusammenfassung der Entwicklung der Creche in den letzten Jahren finden Sie unter Projekt / Unsere Hilfe.

 

Weihnachtspunsch

Im Dezember 2006 fand die erste kleine Weihnachtsfeier statt. Der Stifter organisierte in den Räumen der Rechtsanwaltskanzlei „Barkhoff und Partner“ einen Weihnachtspunsch für die Barkhoff-Stiftung „RADIWIHAU“.

Neben Punsch und Weihnachtsgebäck für das leibliche Wohl sorgte die gemütliche Atmosphäre und weihnachtliche Musik für einen gelungenen Abend mit angeregter Unterhaltung.

 
 

Natürlich gab es viele Informationen über die Stiftung. Im Rahmen einer Präsentation berichtete der Stifter Rainer Barkhoff über die Geschichte der Stiftung und besonders über die aktuelle Situation in der Creche. Erwähnt wurden auch die Erfolge, die mit Hilfe der großzügigen Spenden bereits erzielt wurden. Der Stifter und die Beiratsmietlieder standen den interessierten Gästen Rede und Antwort. Zudem wurde versucht, den Gästen mit vielen Bildern einen Eindruck von dem Elend in dem Armenviertel und die Freude der Kinder über die Unterstützung zu vermitteln.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern an diesem Abend.

 

Besuch der Kindertagesstätte

Das Beiratsmitglied Dino Barkhoff besuchte im März 2006 das von der Barkhoff-Stiftung „RADIWIHAU“ geförderte Projekt „Creche Frutos de Mães“ in Brasilien.

In der Kindertagesstätte wurden 320 Kinder betreut. Die im letzten Jahr errichtete Wasserzisterne hat sich als sehr wertvoll erwiesen. Die Creche ist somit unabhängig von der unzuverlässigen städtischen Wasserversorgung.

Grundsätzlich sind die baulichen Veränderungen während des vorangegangenen Jahres nicht wie früher auf den ersten Blick ersichtlich, da nicht grundlegende Erweiterungsmaßnahem vorgenommen wurden, sondern nützliche Verbesserungen und überfällige Renovierungstätigkeiten im Innen- und Außenbereich.

Die Wände der Creche wurden in sanften Farben gestrichen. Durch das lichtdurchlässige Dach und die bunten Wände entsteht eine angenehme Atmosphäre.

Das Mauerwerk wurde verstärkt und die Decke des bisher noch eingeschossigen Teils des Gebäudes abgedichtet, damit die Feuchtigkeit nicht ins Gebäude dringt. In der Vergangenheit ist hier bereits Regenwasser eingedrungen. Die Creche installierte einen großen Gasbehälter unter die Treppe an der Außenseite des Hauses, damit die ununterbrochene Gasversorgung gesichert wird und den Kindern täglich warmes Essen serviert werden kann. In Zusammenhang mit dem Gasbehälter wurden aus Sicherheitsgründern Feuerlöscher angeschafft.

 
 

Der Garten wurde erweitert und dessen Kräuter und Früchte werden für die Zubereitung der Speisen verwendet.

Eine Zusammenfassung der Entwicklung der Creche in den letzten Jahren finden sie unter Projekt / Unsere Hilfe.

 

Ältere News-Beiträge

Ältere Artikel können Sie Archiv finden.

 

Bitte spenden Sie!

Wir möchten die Kinder in den Elendsvierteln Brasiliens davor bewahren, in den Kreislauf von Armut, Hunger, Gewalt und Kriminalität zu geraten. Um den Kindern eine Zukunft zu geben, benötigen wir auch Ihre Hilfe. Wir freuen uns über jede Spende. Vielen Dank für Ihre Unterstützung (Spende).